Koch nächster deutscher EU Kommissar?

Michael hat mich darauf hingewiesen, dass die Welt heute spekuliert, dass Roland Koch gute Chancen habe, nächster deutscher EU-Kommissar zu werden. Ich muss ja zugeben, dass ich das erste Mal von dieser Option höre, sie aber schon ihre eigene Logik hat:

Merkel wird im Sommer 2009 bei der Benennung des deutschen EU Kommissars drei Abwägungen treffen müssen. Erstens muss sie entscheiden, ob sie die noch bestehende Koalitionsarithmetik einhalten will, nach der der Kommissar an die SPD geht. – Kurz vor der Bundestagswahl und nach 20 Jahren ohne CDU-Kommissar würde ich auf die Sorgen der SPD nicht allzu viele Sorgen verschwenden. Zweitens muss Merkel entscheiden, ob sie einen ihrer engen Vertrauten und Europa-Checker à la Hintze oder Altmaier in die kommende Kommission schicken will (beide wohl auch sicher mit besserem Unterstützungspotenzial bei den potenziellen Koalitionspartnern FDP und Grüne) oder drittens lieber einen ihrer ärgsten CDU-internen Wettbewerber (Roland Koch) loswerden will. – Natürlich ist auch Koch kein Leichtgewicht in Brüssel. Wenn man aber sieht, was den eigenwilligen “starken Männern” vom Kaliber Mandelson oder Frattini passiert, wenn sie erstmal ihre Unterstützer von zu Hause verlieren oder sich am Brüsseler Eigenleben die Zähne ausbeißen, dann würde ich doch an der nachhaltigen Effektivität von Koch eher zweifeln. Hintze und Altmaier, die beide exzellent in ihrer Parte und anderen Netzwerken in Brüssel vernetzt sind und wie Altmaier sogar noch wichtige Sprachen (Englisch, Französisch, Niederländisch) fließend sprechen und selber einmal den Stallgeruch der Kommission von innen erfahren haben, können am Ende wohl in der Breite weit mehr die Interessen einer nächsten Bundesregierung vertreten.

Dumm wär’s für alle Beteiligten am Ende nur, wenn Merkel einen CDU-Mann installiert und die SPD + grüner Linksfront unter dem lustlosen Europäer Beck die Regierung übernehmen. Dann kann man davon ausgehen, dass “the German vote” wieder zum Standardprogramm in allen wesentlichen Entscheidungen wird. Das wäre schade für Deutschland (und Europa) – übrigens genauso schade, wie die Tatsache, dass man wohl leider davon ausgehen kann, dass Michaele Schreyer auch weiter die einzige weibliche deutsche EU-Kommissarin bleibt.

Wie die Deutschen Kommissarsoptionen in das gesamte Paket der 2009-er Kommission passen, werde ich die nächsten Tage mal hier erörtern.

4 thoughts on “Koch nächster deutscher EU Kommissar?

  1. Jon Worth

    Seen from the Brussels perspective, Germany simply needs to send someone better than Verheugen – someone who will not get embroiled in personal scandals, is a good communicator, and is determined to get on with a tough job. Would Koch be capable of that?

  2. Pingback: Jon Worth » Blog Archive » UK European Commissioner 2009

  3. Pingback: SPD hat nächsten EU-Kommissar schon aufgegeben : Jan’s EUblog

  4. Pingback: Roland Koch: Time to say Goodbye : Jan’s EUblog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *